Berlin-Studienfahrt

Die 10. Klassen hatten vom 28. Mai bis zum 2. Juni während ihrer Berlin-Studienfahrt die Gelegenheit, unsere schöne Hauptstadt kennenzulernen. Programmpunkte wie Besuche im Reichstag, im Bundeskanzleramt, im Verteidigungsministerium und bei Maybrit Illner boten reichlich Gelegenheit, den Politikbetrieb Berlins kennenzulernen. Aber auch die Kultur kam nicht zu kurz. So ließen sich die Schüler etwa im Kunstmuseum Hamburger Bahnhof auf ein „Werkgespräch“ mit den Installationen Joseph Beuys‘ ein und entdeckten bei einem Besuch der „Eastside Gallery“ die künstlerische Perspektive auf die Wiedervereinigung.