Über den Tellerrand hinaus

Wie globalisiert ist die Welt? Was hat Erdbeermarmelade mit Volkswirtschaft zu tun? Wodurch unterscheiden sich Schule und Studium? Fragen dieser Art waren Gegenstand des Wirtschaftsseminars der Kreissparkasse Göppingen am Dienstag, den 20.02.2018, an dem zwei Oberstufenkurse des HeGys im Rahmen ihres Wirtschafts- bzw. Gemeinschaftskundeunterrichts teilnahmen.

  

Am Vormittag informierte Prof. Dr. Christian Arndt von der HfWU in einem Vortrag über die tektonischen Verschiebungen der Weltwirtschaftsregionen sowie über Unternehmensverflechtungen im Zeitalter der Globalisierung. Nebenbei wurden die Schülerinnen und Schüler an die wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweise herangeführt. Im Nachmittagsprogramm wurden sie von den HfWU-Mitarbeitenden Jessica Lubzyk, Franziska Schneider, Johannes Polzin und Kevin Raisch mit den Unterschieden zwischen Schule und Studium vertraut gemacht und lernten spielerisch-explorativ das induktive Modellbildungsverfahren am Beispiel der Erdbeermarmelade kennen.