Berufsorientierung am Helfenstein-Gymnasium

Was willst du denn später mal werden?“- Jeder kennt die Frage und die Antwort ist gar nicht so einfach. „Später“ klingt nach einem ziemlich langen Zeitraum und wer weiß das schon so genau? Aber irgendwie will man es ja selbst auch wissen…
Helfen soll hier die Berufsorientierung am Gymnasium (kurz BOGY). 
Hierzu gibt es am Helfenstein-Gymnasium eine Vielzahl von Angeboten neben dem  neuen Fach Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung. Die Veranstaltung Coaching4Future ermöglicht allen Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 Einblicke in MINT-Berufe. Hier wird zudem die Bandbreite dieser Berufe deutlich, denn wer denkt bei einer Hightech-Prothese schon daran, dass die Berufsfelder Medizintechnik, Werkstoff- und Materialwissenschaften sowie ein/e Mechatroniker/in und ein/e Orthopädiemechaniker/in daran mitarbeiten? 
Bei dem Besuch im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Göppingen hat darüber hinaus jeder die Möglichkeit, sich individuell über Berufsfelder zu informieren. Wer noch nicht so weit planen möchte, erhält auch Anregungen zu Alternativen nach der Schule wie das freiwillige soziale oder ökologische Jahr, Au-pair-Aufenthalte,… 
Beim Bewerbertraining der Kreissparkasse steht Folgendes auf dem Programm: Bewerbung schreiben, Auswahltests, Bewerbungsgespräche führen, usw. 
In Klasse zehn (G8) oder Klasse elf (G9) folgt das fünftägige BOGY-Praktikum. Diese Woche verbringen die Schülerinnen und Schüler des Helfenstein-Gymnasiums in einem von ihnen selbst gewähltem Praktikumsbetrieb und sammeln dort Erfahrungen in der Praxis. Einige wissen hiernach schon genau, wohin die berufliche Reise gehen soll, andere wissen auch, was sie definitiv nicht machen möchten. 
In der Jahrgangsstufe vermitteln die Studienbotschafter einen Einblick in das Leben von Studierenden und berichten aus ihrem direkten Alltag. Am Studientag kann in der Jahrgangsstufe 1 und 2 dann eine Fachhochschule oder Universität selbstständig erkundet werden. Zahlreiche Studien- und Ausbildungsmessen in der Region wie beispielweise die Vocatium-Messe in Neu-Ulm bieten Einblicke in verschiedene Berufsfelder und zudem die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. 
Begleitet wird der Berufsorientierungsprozess zudem durch persönliche Gespräche mit unserem Berufsberater der Agentur für Arbeit (s. u.) und durch den BOGY-Kompass mit vielen hilfreichen Tipps.

 
Mit dieser Mischung aus verschiedenen Angeboten hoffen wir, viele Ideen für Antworten auf die Frage „Was willst du denn später mal werden?“ geben und Perspektiven für die Zeit nach dem HeGy aufzeigen zu können.

Unser Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit: Lothar Hentschel
Termine für persönliche Beratungstermin: sieht BoGy-Brett
E-Mail: Lothar.Hentschel2@arbeitsagentur.de

Die Berufsberatung hilft zum Beispiel dabei:

– einen passenden Beruf oder ein passendes Studium zu finden,
– Fragen zu den Inhalten einer Ausbildung oder eines Studiums zu klären,
– Alternativen zu entwickeln, wenn es mit dem Wunschberuf nicht klappt,
– Fördermöglichkeiten zu nutzen,
– Informationen zum Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt zu erhalten.

Ansprechpartner: Karen Holst und Constantin Mazarin

 
X