Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Helfenstein-Gymnasiums in Geislingen an der Steige.

Unserer Homepage können Sie wichtige und aktuelle Informationen über das "HeGy" entnehmen. Im nebenstehenden Terminkalender finden Sie immer unsere aktuellen Aktionen, Events und andere wichtige Termine.

Termine der Woche

 

  

Montag - Samstag, 27. Juni - 02. Juli 2016

  • Donnerstag, 23. Juni 2016, Jahrgangsstufe 2: mündliches ABI
  • Freitag, 24. Juni 2016, Jahrgangsstufe 2: mündliches ABI
  • Freitag, 24. Juni 2016, 17:00 Uhr: Abiturienten: Bekanntgabe der Ergebnisse
  • Samstag, 25. Juni 2016: Wir begrüßen den ABI - Jahrgang 2004
  • Freitag, 01. Juli 2016, ab 13 Uhr: Sport, Spaß und Spiel - Einweihung der neuen Spielgeräte auf dem Pausenhof
  • Freitag, 01. Juli 2016, ab 18 Uhr: S M V: Lesenacht
  • Samstag, 02. Juli 2016, 19 Uhr, Jahnhalle: ABI - Ball 

Wir drücken unseren ABITURIENTEN die Daumen und wünschen viel Erfolg!

ALLEN Hegy-anern eine gute, schöne und erfolgreiche Woche

 

 

 

 

 

Märchenhafter Austausch mit Munster

Märchenhafter Austausch mit Munster

Märchenhaft – so lassen sich die beiden Wochen zusammenfassen, die 45 Schülerinnen und Schüler des Helfenstein-Gymnasiums mit ihren elsässischen Austauschpartnern aus Munster verbringen durften.

Bereits im März waren die französischen Gäste des Collège Frédéric Hartmann bei uns in Geislingen zu Besuch. Nach den Pfingstferien durften nun die Geislinger Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen unter der Begleitung von Frau Wehlus und Frau Eller eine Woche im Elsass verbringen.

Unter dem Motto „Auf der Bühne - Sur Scène“ nahmen die Jugendlichen in Geislingen an Improvisationsworkshops teil, die von Theaterpädagogen des Ulmer Theaters angeleitet waren. Die dort gesammelten Erfahrungen konnten anschließend sofort umgesetzt werden – in deutsch-französischen Gruppen wurden verschiedene Märchen als zweisprachige 60-Sekundenszenen auf die Bühne gebracht. Das Highlight der gemeinsamen Exkursion nach Ulm war eine interessante Führung im Ulmer Theater hinter, auf und über der Bühne. Außerdem standen eine Stadtrallye sowie eine deutsche und französische Stadtführung auf dem Programm.

In Munster wurde die Märchenthematik wieder aufgegriffen, indem alle 90 Schülerinnen und Schüler gemeinsam eine Fortsetzung des Rotkäppchens („Le procès du loup“) schauspielerisch umsetzten. Außerdem wurden in einem deutsch-französischen Chor französische Lieder geprobt und auf die Bühne gebracht. Bei einem Tagesausflug nach Colmar nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Stadtführung sowie einer Führung durch die dort ansässige Comédie de lEst teil, in der sie so manch überraschende abergläubische Sitte der französischen Schauspieler kennen lernten.

Neben dem Programm waren es auch die alltäglichen Unterschiede zu unseren Nachbarn, die die Geislinger Schülerinnen und Schüler beschäftigten. So sorgten vor allem die verschiedenen Essgewohnheiten, aber auch der überraschend andere Schulalltag der jeweiligen Austauschpartner für viel Gesprächsstoff.

Alles in allem werden diese zwei Wochen auf jeden Fall in guter Erinnerung bleiben.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 7

HeGy-aner besuchen das Tierheim in Türkheim

Foto 9b 3

Geislingen. Im Rahmen des Zeitungsprojekt „Wir lesen intensiv“ von der Göppinger Zeitung traf sich die Klasse 9b des Helfenstein-Gymnasiums frühmorgens, um mit dem Bus nach Türkheim zum Tierheim zu fahren. Anlass für diese Exkursion war das Recherchethema „Ein Herz für Tiere - Zu Besuch im Tierheim“.

Beim Tierheim angekommen, bekam die Klasse von Frau Hagmann eine kurze Einführung zu den wichtigsten Informationen über die Tierheimverwaltung und den dortigen Tagesabläufen.

Das Tierheim bekam zur Anfangszeit durch die Erbschaft einer älteren Dame eine wichtige finanzielle Unterstützung und konnte sich damit etablieren. Heute finanziert es sich hauptsächlich durch Futter- oder Geldspenden. Das Tierheim in Türkheim gehört dem Tierschutzverein Geislingen an und beherbergt dort Fund- oder abgegebene Tiere. Darüber hinaus können Tiere dort auch vorübergehend zur Pflege abgegeben werden, wenn die Besitzer zum Beispiel im Urlaub sind. Zur Zeit des Besuches beherbergte das Tierheim drei Hunde, vierzehn Katzen und drei Kaninchen und besitzt noch Kapazität für mehr, auch durch den geplanten Neubau eines Katzenhauses.

Die Aufgabe der Mitarbeiter ist es, das Gehege täglich zu reinigen, die Tiere zu füttern und notwendige Tierarztbesuche zu organisieren. Unterstützt werden sie dabei von ehrenamtlichen Helfern.

In dem anschließenden Rundgang konnte sich die Klasse in Kleingruppen selbst ein Überblick über die Tierbewohner verschaffen und mehr über die einzelnen Tiere und deren Schicksal erfahren. Dabei kam auch das Streicheln der Katzen nicht zu kurz. Das Tierheim in Türkheim freut sich über Spenden oder ehrenamtliche Helfer, die es unterstützen.

Nach dem Abschlussfoto machten sich die HeGy-aner mit vielen neuen Erkenntnissen auf den Rückweg und kamen dort etwas verfroren, aber wohlbehalten wieder an.

                                                                                                                                Klasse 9b

Die Klasse 9c besuchte das Gloria-Kino

Foto 9c Kopie

Das Gloria-Kino - Ein Besuch des Familienbetriebs im Herzen Geislingens

Die Klasse 9c des Helfenstein-Gymnasiums besuchte das Gloria-Kino, um zu erfahren, dass Kino mehr ist als nur Film und Popcorn.

Geislingen. Im Rahmen des Zeitungsprojekts „Wir lesen intensiv“ von der Göppinger Zeitung und dem dazugehörigen Recherchethema „Von Schwarz-Weiß bis 3D – Zu Besuch im Kino“ traf sich die Klasse 9c des Helfenstein-Gymnasiums, um gemeinsam das Gloria-Kino in Geislingen zu besichtigen.

Nach einem kurzen Fußmarsch von der Schule zum Kino gab es als erstes ein Gruppenfoto, bevor die Klasse dann im Kino von Herrn Alexander Kern in Empfang genommen wurde und eine kurze Einführung bekam. Im Anschluss wurde das Herzstück des Kinos in Kleingruppen besichtigt und vorgestellt – der Technikraum. Hier bekamen die Kleingruppen erklärt, welche technischen Voraussetzungen nötig sind, um ein Kino zu betreiben. Überrascht war die Klasse davon, dass die Geräte so warm werden, dass die Wärme sogar zum Heizen verwendet werden kann. Aber auch davon, dass die Filmrollen, die früher verwendet wurden, einen Meter Durchmesser hatten und sehr schwer waren. Heute ist es sehr viel einfacher, da die Filme auf einer Festplatte gespeichert sind und nur noch vom Filmverleih durch einen Code freigegeben werden müssen.

Nach der Führung bestand noch die Möglichkeit Fragen zu stellen, welche rege genutzt wurde. Zum Abschluss der gelungenen und sehr interessanten Exkursion durfte die Klasse, eingedeckt mit Snacks, Popcorn und Getränken, in entspannter Atmosphäre das Kinogefühl genießen und einen aktuellen Film ansehen.

Dieser schnell vergangene Vormittag endete mit dem Fußmarsch zurück zur Schule und in den Unterricht.

                                                                                                                                Klasse 9c

Teilnahme der Klasse 9a am Projekt "Wir lesen intensiv"

Wirklich „drei, zwei, eins… meins!“?

Projekt „Wir lesen intensiv“ ermöglicht der Klasse 9a des Helfenstein-Gymnasiums einen Einblick in eine Zwangsversteigerung.

 

Geislingen/Steige. Am Morgen des 14. April 2016 trafen sich die Schülerinnen und Schüler der 9a des Geislinger Helfenstein-Gymnasiums, um gemeinsam auf Exkursion ins Göppinger Amtsgericht zu gehen. Dort angekommen, wurden die Jugendlichen von Herrn Schneider, einem Mitarbeiter der Kreissparkasse, begrüßt und über die bevorstehende Zwangsversteigerung informiert. Bei dem zu versteigernden Objekt handelte es sich um eine Drei-Zimmer-Wohnung in Eislingen/Fils mit dem von der Bank geschätzten Wert von 46.000 € (dem sogenannten Verkehrswert). Anfangs verlas der Rechtspfleger allgemeine Informationen bezüglich der Wohnung sowie juristische Hintergrundinformationen. Nachdem dies alles geklärt war, begann die Bietzeit, die mindestens 30 Minuten betragen muss, darüber hinaus gibt es keine Begrenzung. Solange weitere Gebote genannt werden, dauert die Zwangsversteigerung an. Ein Herr aus dem Publikum äußerte sich dazu treffend, indem er sagte, dass somit nicht das „Ebay-Prinzip“ von „drei, zwei, eins… meins!“ gelte. Zunächst zeigten sich die Bieterinnen und Bieter eher verhalten und es wurden nur wenige Gebote abgegeben. Doch mit der Zeit wurden die Interessenten immer lebhafter und am Ende wurde das Objekt für 49.500 € versteigert. Hierbei handelte es sich um das 51. Angebot, das an diesem Vormittag abgegeben wurde. Anschließend verkündete der Rechtspfleger das Ende der Bietzeit und gratulierte dem zufriedenen Bieter.

Für die Klasse 9a ging es weiter in die Göppinger Kreissparkasse, wo es zunächst eine kleine Stärkung in Form von Brezeln und Getränken gab. Daraufhin erklärte Herr Schneider die Hintergründe der zuvor miterlebten Zwangsversteigerung anhand eines Rollenspiels, bei dem die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden mussten. Die Jugendlichen schlüpften unter anderen in die Rolle des Eigentümers der Wohnung, des Rechtspflegers sowie eines Vertreters der Bank. Dies half den Schülerinnen und Schülern das Erlebte leichter zu verstehen. So erfuhren sie beispielsweise, weshalb jeder Bietende vor Besuch der Zwangsversteigerung eine Sicherheitsleistung von 10% des Verkehrswerts bezahlen muss oder was mit den eventuellen Mietern einer versteigerten Wohnung passiert.

Am Ende dieses interessanten Vormittags fuhr die Klasse 9a mit vielen neuen Eindrücken und den Taschen voller kleiner Geschenke zurück ins heimische Geislingen.

Die Klasse 9a

Zusätzliche Informationen