Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Helfenstein-Gymnasiums in Geislingen an der Steige.

Unserer Homepage können Sie wichtige und aktuelle Informationen über das "HeGy" entnehmen. Im nebenstehenden Terminkalender finden Sie immer unsere aktuellen Aktionen, Events und andere wichtige Termine.

Termine der Woche

 

 

  

Samstag - Mittwoch, 23. Juli - 27. Juli 2016

  • Samstag, 23. Juli 2016: Geislinger HOCK
  • Sonntag, 24. Juli 2016: Tag der Jugend im Notzental - rund um das HeGy
  • Montag, 25. Juli 2016: Kinderfest - mit traditionellem Kinderfestumzug - Aufstellung HeGy: im Seebach
  • Dienstag, 26. Juli 2016: Schulausflug
  • Mittwoch, 27. Juli 2016: 07:45 Uhr: ökumenischer Gottesdienst in St. Johannes
  • Das neue Schuljahr beginnt am Montag, 12. September 2016, um 07:45 Uhr für ALLE Hegy-aner. Im neuen Schuljahr nehmen wir die digitalen schwarzen Bretter in Betrieb: Vertretungspläne + Stundenpläne ab September 2016 auch online  

ALLEN Hegy-anern eine gute, schöne und erfolgreiche letzte Schul-Woche

ALLEN Hegy-anern schöne, entspannte, sonnige, erlebnisreiche und erholsame Sommerferien

 

 

 

 

 

„Hakuna Matata“- lebe ohne Sorgen

Kammerchor

Unbeschwert stimmten die Schüler des Helfenstein-Gymnasiums auf die Reisezeit ein

Auf Reisen durch verschiedene Länder und in die Welt der Träume wurden die Besucher des Sommerkonzerts des Helfenstein-Gymnasiums am Donnerstagabend in der bis auf den letzten Platz besetzten Jahnhalle entführt.

„Sei hier Gast!“- Mit diesem Lied aus dem Klassiker „Die Schöne und das Biest“ begrüßte der Unterstufenchor unter Leitung von Tanja Pfau seine Gäste und begann damit seine musikalische Reise durch die bunte Film- und Märchenwelt von Walt Disney. Los ging es im hohen Norden, wo die magischen Fähigkeiten der Eiskönigin, die ihre Umwelt zu Eis erstarren lassen kann,  bei „Lass jetzt los“ durch klaren Gesang und die Begleitung durch das Instrumentalensemble spürbar wurden. Unter der Sonne Afrikas war dann das Motto „Hakuna Matata“- „Die Sorgen bleiben dir immer fern“. Spätestens jetzt wurde das Lebensmotto des „König der Löwen“ durch den beherzten, ungezwungenen Gesang und die motivierende Interpretation des Unterstufenchors zum Motto des Abends. Nach einem Abstecher in den Nahen Osten zu Aladdin gelangten die Schülerinnen und Schüler an das Ziel ihrer Reise. Die fröhlich-rasanten Stücke des Affenkönigs Louie und des Bären Balu aus dem Dschungelbuch überzeugten durch Präzision und Spritzigkeit. Dafür erntete der Unterstufenchor tosenden Applaus und wurde erst nach einer Zugabe von der Bühne entlassen.

In die Welt des Jazz ging es für die Besucher mit der Schulband und ihrem erstem Stück, bei dem die ausdrucksstarke Posaune dominierte. Die Musiklehrerin Aline Eller verstand es auf gewohnt gekonnte Art, in den folgenden Stücken immer wieder andere Instrumente in den Vordergrund zu rücken und somit ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm zu gestalten. Besonders beeindruckend waren die Taktsicherheit des Ensembles bei einem rhythmisch vertrackten Stück sowie die abwechslungsreiche Dynamik. Bei einem rasanten Finale mit „Walking on Sunshine“ wurde die Sommer- und Feierlaune erlebbar. Das Publikum klatschte begeistert mit und applaudierte noch minutenlang.

Die Reise des Kammerchors begann mit einer Schifffahrt nach Irland und einem spritzig -fröhlichen Fest. Musiklehrerin Renate Rapp dirigierte den aus Schülern, Lehrern und Ehemaligen bestehenden Chor in überzeugender und hoch engagierter Art, sodass sofort die ausgelassene Stimmung der Seeleute zu spüren war. Ernster war das Thema der nächsten Lieder, bei denen die Sehnsucht und die Träume der Kinder in der Nachkriegszeit deutlich gemacht wurden. So steigerten sich die Stücke aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Matthieu“ in französischer Sprache von traurig-melancholisch zu hoffnungsvoll. Dies wurde sehr deutlich durch den Wechsel von Chorgesang und Instrumentalensemble. Die Reise ging zuletzt zurück nach Irland, wo der Kammerchor einen typischen Irish Song mit treibendem Tempo, unterstützt durch Klavier, Geige und Flöte, und mitreißendem Refrain präsentierte. Gedankt wurde dem Kammerchor für die gelungene Darbietung mit jubelnder Begeisterung der Zuhörer.

Zum Abschluss gaben der Kammerchor und die Schulband gemeinsam das spanische Stück „Esta es el Tiempo“ zum Besten. Dem begeisterten Applaus des Publikums fügten Schulleiter Wolfgang Rapp und Elternbeiratsvorsitzender Jens Currle ihren herzlichen Dank hinzu.

Susanne Krammer

Unterstufenchor 

Märchenhafter Austausch mit Munster

Märchenhaft – so lassen sich die beiden Wochen zusammenfassen, die 45 Schülerinnen und Schüler des Helfenstein-Gymnasiums mit ihren elsässischen Austauschpartnern aus Munster verbringen durften.

Bereits im März waren die französischen Gäste des Collège Frédéric Hartmann bei uns in Geislingen zu Besuch. Nach den Pfingstferien durften nun die Geislinger Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen unter der Begleitung von Frau Wehlus und Frau Eller eine Woche im Elsass verbringen.

Unter dem Motto „Auf der Bühne - Sur Scène“ nahmen die Jugendlichen in Geislingen an Improvisationsworkshops teil, die von Theaterpädagogen des Ulmer Theaters angeleitet waren. Die dort gesammelten Erfahrungen konnten anschließend sofort umgesetzt werden – in deutsch-französischen Gruppen wurden verschiedene Märchen als zweisprachige 60-Sekundenszenen auf die Bühne gebracht. Das Highlight der gemeinsamen Exkursion nach Ulm war eine interessante Führung im Ulmer Theater hinter, auf und über der Bühne. Außerdem standen eine Stadtrallye sowie eine deutsche und französische Stadtführung auf dem Programm.

In Munster wurde die Märchenthematik wieder aufgegriffen, indem alle 90 Schülerinnen und Schüler gemeinsam eine Fortsetzung des Rotkäppchens („Le procès du loup“) schauspielerisch umsetzten. Außerdem wurden in einem deutsch-französischen Chor französische Lieder geprobt und auf die Bühne gebracht. Bei einem Tagesausflug nach Colmar nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Stadtführung sowie einer Führung durch die dort ansässige Comédie de l’Est teil, in der sie so manch überraschende abergläubische Sitte der französischen Schauspieler kennen lernten.

Neben dem Programm waren es auch die alltäglichen Unterschiede zu unseren Nachbarn, die die Geislinger Schülerinnen und Schüler beschäftigten. So sorgten vor allem die verschiedenen Essgewohnheiten, aber auch der überraschend andere Schulalltag der jeweiligen Austauschpartner für viel Gesprächsstoff.

Alles in allem werden diese zwei Wochen auf jeden Fall in guter Erinnerung bleiben.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 7

HeGy-aner besuchen das Tierheim in Türkheim

Foto 9b 3

Geislingen. Im Rahmen des Zeitungsprojekt „Wir lesen intensiv“ von der Göppinger Zeitung traf sich die Klasse 9b des Helfenstein-Gymnasiums frühmorgens, um mit dem Bus nach Türkheim zum Tierheim zu fahren. Anlass für diese Exkursion war das Recherchethema „Ein Herz für Tiere - Zu Besuch im Tierheim“.

Beim Tierheim angekommen, bekam die Klasse von Frau Hagmann eine kurze Einführung zu den wichtigsten Informationen über die Tierheimverwaltung und den dortigen Tagesabläufen.

Das Tierheim bekam zur Anfangszeit durch die Erbschaft einer älteren Dame eine wichtige finanzielle Unterstützung und konnte sich damit etablieren. Heute finanziert es sich hauptsächlich durch Futter- oder Geldspenden. Das Tierheim in Türkheim gehört dem Tierschutzverein Geislingen an und beherbergt dort Fund- oder abgegebene Tiere. Darüber hinaus können Tiere dort auch vorübergehend zur Pflege abgegeben werden, wenn die Besitzer zum Beispiel im Urlaub sind. Zur Zeit des Besuches beherbergte das Tierheim drei Hunde, vierzehn Katzen und drei Kaninchen und besitzt noch Kapazität für mehr, auch durch den geplanten Neubau eines Katzenhauses.

Die Aufgabe der Mitarbeiter ist es, das Gehege täglich zu reinigen, die Tiere zu füttern und notwendige Tierarztbesuche zu organisieren. Unterstützt werden sie dabei von ehrenamtlichen Helfern.

In dem anschließenden Rundgang konnte sich die Klasse in Kleingruppen selbst ein Überblick über die Tierbewohner verschaffen und mehr über die einzelnen Tiere und deren Schicksal erfahren. Dabei kam auch das Streicheln der Katzen nicht zu kurz. Das Tierheim in Türkheim freut sich über Spenden oder ehrenamtliche Helfer, die es unterstützen.

Nach dem Abschlussfoto machten sich die HeGy-aner mit vielen neuen Erkenntnissen auf den Rückweg und kamen dort etwas verfroren, aber wohlbehalten wieder an.

                                                                                                                                Klasse 9b

Das Gloria-Kino - Ein Besuch des Familienbetriebs im Herzen Geislingens

Foto 9c Kopie

Die Klasse 9c des Helfenstein-Gymnasiums besuchte das Gloria-Kino, um zu erfahren, dass Kino mehr ist als nur Film und Popcorn.

Geislingen. Im Rahmen des Zeitungsprojekts „Wir lesen intensiv“ von der Göppinger Zeitung und dem dazugehörigen Recherchethema „Von Schwarz-Weiß bis 3D – Zu Besuch im Kino“ traf sich die Klasse 9c des Helfenstein-Gymnasiums, um gemeinsam das Gloria-Kino in Geislingen zu besichtigen.

Nach einem kurzen Fußmarsch von der Schule zum Kino gab es als erstes ein Gruppenfoto, bevor die Klasse dann im Kino von Herrn Alexander Kern in Empfang genommen wurde und eine kurze Einführung bekam. Im Anschluss wurde das Herzstück des Kinos in Kleingruppen besichtigt und vorgestellt – der Technikraum. Hier bekamen die Kleingruppen erklärt, welche technischen Voraussetzungen nötig sind, um ein Kino zu betreiben. Überrascht war die Klasse davon, dass die Geräte so warm werden, dass die Wärme sogar zum Heizen verwendet werden kann. Aber auch davon, dass die Filmrollen, die früher verwendet wurden, einen Meter Durchmesser hatten und sehr schwer waren. Heute ist es sehr viel einfacher, da die Filme auf einer Festplatte gespeichert sind und nur noch vom Filmverleih durch einen Code freigegeben werden müssen.

Nach der Führung bestand noch die Möglichkeit Fragen zu stellen, welche rege genutzt wurde. Zum Abschluss der gelungenen und sehr interessanten Exkursion durfte die Klasse, eingedeckt mit Snacks, Popcorn und Getränken, in entspannter Atmosphäre das Kinogefühl genießen und einen aktuellen Film ansehen.

Dieser schnell vergangene Vormittag endete mit dem Fußmarsch zurück zur Schule und in den Unterricht.

                                                                                                                                Klasse 9c

Zusätzliche Informationen